Donnerstag, 2. Oktober 2014  ||  Home | Impressum | Kontakt | Seitenübersicht    
 

NACHRICHTEN aus zeitNAH kompakt
Startseite  |   Nachrichten  |   Programm  |   Werbung / Videoproduktion  |   Unternehmen  |   Kanal 1 Shop
Kunstprojekt „Gewahrsam“ Hoheneck
hoheneck.jpg

STOLLBERG. „Angst“, „Gewalt“, „Tod“, so die ersten spontanen Ideen von Schülern, als sie sich mit dem Thema Frauengefängnis in Hoheneck befassen sollten. In individuellen Projekten wurden diese Wortbilder festgehalten, sodass am Ende eine kleine Ansammlung von Kunstwerken in verschiedensten Formen entstanden. Das ganze Projekt stand dabei unter der Überschrift „Gewahrsam“. Unterstützung zu ihren Kunstwerken erhielten die Schüler unter anderem auch von der Oelsnitzer Bletterbox.

Offizielle Eröffnung der kleinen Ausstellung, an der Schüler der Stollberger Altstadtschule und des Carl-von Bach Gymnasiums gearbeitet hatten, war am 19. September. Neben den Schülern der ehemaligen neunten und elften Klasse, die jeweils insgesamt 14 Stunden an dem Projekt arbeiteten, fanden sich auch Stollbergs Oberbürgermeister Marcel Schmidt und Vertreter des Förderverein Gedenkstätte Stollberg Frauenhaftanstalt Hoheneck. Eröffnet wurde das Projekt „Gewahrsam“ durch die Rede des Schülers Marcel Colditz vom Gymnasium Stollberg, sowie des Vereinsmitglieds Sabine Kempf-Burzlaff und mit einem bewegten Bericht der ehemaligen politisch Inhaftierten Inge Naumann.

Zu sehen ist die Ausstellung in der Aula und den Aufgängen des ehemaligen Gefängnisses noch bis Ende November.

(zuletzt aktualisiert: 26.09.2014, 11:26 Uhr)
„Rock‘n‘Ink“- Festival Chemnitz 2014
tattoo.jpg

CHEMNITZ. Vom 12. bis zum 14. September öffnete die Messehalle Chemnitz für alle begeisterten Tattoofans, Künstler und Schaulustige ihre Tore. Zum 5. Mal fand Sachsens größte Tattoo-Convention „Rock’n’Ink“ für drei Tage in Chemnitz statt.

Insgesamt waren mehr als 200 Tätowierer aus aller Welt sowie 20 Bands auf zwei Bühnen zu sehen und lockten damit mehr als 10.000 Besucher an. Viele der Interessierten ließen sich diese Chance natürlich nicht entgehen und begaben sich gleich selbst unter die Nadel einer der weltweit angereisten Tattookünstler. Auch Mario Rusznyak vom Kanal1 Team ließ sich ein Motiv von der Bonner Tattoo-Artistin Birte unter die Haut stechen.

Dieses Jahr fand außerdem erstmalig ein Familientag statt, der mit Luftballonkünstler und Kinderschminken auch die Kleinen einlud. Das nächste „Rock’n’Ink“ Festival findet dann 2015 wieder in Chemnitz statt.

(zuletzt aktualisiert: 26.09.2014, 11:25 Uhr)
Kunstprojekt „Emotionale Intelligenz“
duerer.jpg

STOLLBERG. Seit Anfang September wird das „Dürer“ in Stollberg von einem neuen Banner geschmückt. Nachdem das erste, das seit der Eröffnung des „Dürers“ die Fassade zierte, langsam den Wettereinflüssen nachgegeben hatte musste schließlich ein neues her. Am 20. September wurde das neue Plakat, das ganz unter dem von der Stadt Stollberg gewünschten Motto „Emotionale Intelligenz“ entstanden war, offiziell übergeben.

Auch diesmal arbeiteten wieder Schüler der Altstadtschule gemeinsam in einem Kunstneigungskurs an der Entstehung von verschiedenen Entwürfen, die später einer Jury vorgelegt wurden. Insgesamt zeichneten, malten und gestalteten 17 Schüler der 8. Klasse und 3 Freiwillige der 10. Klasse an ihren individuellen Projekten, sodass nach insgesamt 15 Schulstunden Arbeit die unterschiedlichsten Unikate fertiggestellt worden waren.

Am Ende wurde jedoch die Arbeit der Schülerin Ekaterina Mitina von einer Jury aus der Leitung des Dürers und Verantwortlichen für die Sanierungsarbeiten ausgewählt. Die anderen bei der Arbeit zum Thema „Emotionale Intelligenz“ entstandenen Bilder sollen noch im September im Eingangsbereich des Treffpunkts „Dürer“ ausgestellt werden.

(zuletzt aktualisiert: 26.09.2014, 11:24 Uhr)
Workshop Camera obscura mit Jonny Vekemans
workshop.jpg

OELSNITZ. Große Farbeimer oder kleinere Konservendosen können nach dem Verbrauchen ihres Inhalts oft noch anderweitig verwendet werden. Dass damit auch dekorative und interessante Bilder entstehen können, zeigte am Sonntag, dem 21. September ein Workshop mit Jonny Vekemans. Im Bergbaumuseum Oelsnitz machte er Station und brachte jede Menge der blechernen Gefäße mit. Durch ein kleines Löchlein an der gewölbten Außenseite und mit einem Blatt Fotopapier an der Innenseite wurden die Dosen zu kleine, einfachen Fotoapparaten. „Camera obscura“, so der Fachbegriff dafür. Kein Sucher, kein Objektiv, nur ein Klebestreifen diente als Auslöser. Hat man sein Motiv einmal eingerichtet, muss man das Loch nur kurz freigeben. Dann wird das Fotopapier belichtet. Wie lange, das sei Gefühlssache, so der Belgier. Bei kleinen Dosen um die fünf Sekunden, größere vertragen fast eine halbe Minute Belichtungszeit.

Zahlreich nutzten die Besucher das Angebot, erschufen somit kleine Kunstwerke. Zu sehen gab es die entstandenen Bilder gleich vor Ort. Jonny Vekemanns zog die Fotobögen in seiner eigens dafür eingerichteten Dunkelkammer durch die Entwicklerchemikalien. Die Ergebnisse waren erstaunlich, sehr zur Freude der experimentierfreudigen Workshopteilnehmer.

Das Bergbaumuseum Oelsnitz war nicht zufällig Austragungsort des Workshops mit dem 54-jährigen. Schon seit zehn Jahren fotografiert er stillgelegte Bergwerke mit der Lochkamera und will so die Erinnerungen an sie wahren. Weitere Stationen seiner diesjährigen Tour führten ihn auch nach Tschechien, Österreich und Polen.

(zuletzt aktualisiert: 26.09.2014, 11:22 Uhr)
Chorkonzert im Bürgergarten
chor.jpg

STOLLBERG. „Alles singt“, hieß es am 21. September im Stollberger Bürgergarten. Sechs Chöre hatten sich zusammengefunden, um gemeinsam im Ballsaal der Veranstaltungsstätte zu musizieren. Mit dabei waren die Volkschöre Stollberg und „Frischauf“ Niederwürschnitz, der Männergesangsverein „Sachsentreue“, der Frauenchor aus Adorf, „musicantus“ aus Stollberg sowie der Chor aus Burkhardtsdorf.

Das gemeinsame Chorsingen ist bereits die zweite Auflage dieser Art. Die dritte soll 2016 folgen. Auch dann können die Zuhörer, die diesmal den Saal vollständig ausfüllten, wieder nach Kräften mitsingen.

(zuletzt aktualisiert: 26.09.2014, 11:20 Uhr)
druckerfreundliche Ansicht   zu Favoriten hinzufügen   Kontakt zu Kanal 1   Seitenübersicht   Hilfe verwenden   RSS Feed
Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web Google Bookmark Ma.gnolia Newsvine Reddit
Aktuelle Ausgabe von zeitNAH ansehen
Ins Gästebuch einschreiben
Zum Nachkochen
Zum Erzgebirgskreis
Der Steuertipp
Botschafter des Erzgebirges
- Alle Rechte vorbehalten. | All rights reserved. -